Gastbeiträge

Gastbeiträge

Weil ein Paper ihn als rechts einordnet, verklagt ein Bauunternehmer aus Bautzen die Uni Leipzig

Artikel im Kreuzer Online vom 25.08.2023von Sophie GoldauKnapp zwei Seiten lang ist der Abschnitt über Bauunternehmer Jörg Drews im Policy-Paper »Vernetzt und etabliert: Unternehmerisches Engagement für die extreme Rechte in Ostsachsen«. Darin will der Unternehmer »zahlreiche unwahre Tatsachenbehauptungen und rechtswidrige Äußerungen« gefunden haben. Deswegen gehen er und seine Bautzner Firma Hentschke Bau juristische Schritte – gegen die Universität Leipzig als Herausgeber. Eine jur…

30.08.2023

Gastbeiträge

Braune Kohle – Rechte Unternehmer*innen im Landkreis Görlitz

Ein Artikel von 15°Research in der aktuellen Ausgabe des Rechten Rand – Das antifaschistische Magazin –von Martha ThomasAuszüge aus dem Artikel„In Ostsachsen liegt ein Schwerpunkt des organisierten Rechtsextremismus in Sachsen. Prominent wurden nach AfD-Spitzenergebnisse bei Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen zuletzt die u. a. von Reichsbürger*innen dominierten Proteste an der B96. Dass aber auch rechte Unternehmer*innen immer wieder durch Sponsoring und Spendentätigkeit, kultur…

07.08.2023

Gastbeiträge

Die rechten Schlossherren

In der sächsischen Provinz saniert eine Familie ein Schloss. Die Inhaber sollen der rechten Anastasia-Bewegung nahestehen – und kassieren öffentliche Fördermittel.

20.07.2023

Gastbeiträge

„Entweder wir machen hier was oder wir ziehen weg“

Seit der Wende ist der Freistaat ein Hotspot für rechtsextreme Gewalt. Doch Engagierte kämpfen mutig dagegen. Was das bedeutet, zeigt eine Reise durch die sächsische Provinz.

13.06.2022

Gastbeiträge

Rechtsextremen auf der Spur

Das sächsische Görlitz ist seit den 90ern eine rechtsextreme Hochburg. Es haben sich auch zahlreiche Reichsbürger und unterschiedliche neonazistische Strukturen verfestigt. Gerade im ländlichen Raum im Landkreis Görlitz ist seit drei Jahrzehnten eine rechtsextreme Szene konstant aktiv. Neben einigen Beratungsstellen setzt sich nun auch das Projekt 15 Grad Research für mehr Demokratie und Toleranz und gegen Rechtsextremismus ein, das von der Amadeu Antonio Stiftung gefördert wird.

06.08.2021

Gastbeiträge

Stolpersteine in Weißwasser

Im Sommer 2020 formte sich eine kleine Gruppe aus Interessierten in Weißwasser, um gemeinsam das Gedenken an jüdisches Leben aufrecht zu erhalten. Knapp ein Jahr später, am 25.08.2021 werden an der Hauptstraße die ersten zwei Stolpersteine für eine Mutter und ihre Tochter gelegt, welche diskriminiert und schlussendlich deportiert und ermordet wurden.

04.06.2021