Überfall durch Neonazis

Kategorie:
Beschreibung:

14.11.2010 – Görlitz

Drei der Täter (s. 23.10.2010) sollen zudem am 14. November in der Nähe des Görlitzer Bahnhofes an einem Überfall auf vier junge Männer beteiligt gewesen sein. Dem Quartett aus Cottbus, das sich auf der Rückreise von einem Konzert befand, wurde vermutlich eine Jacke zum Verhängnis. Diese sahen die Täter als Bekleidung von „Linken“ an, was ausreichte, gegen den Träger der Jacke und sein Bekannten mit Pfefferspray und Schlagstock vorzugehen. Da ein Begleiter des Geschädigten die Gefahr rechtzeitig erkannte und den Angreifer in den Arm fallen konnte, traf dieser Schlag sein Opfer nicht mit voller Kraft. Jedoch erlitt der Geschädigte trotzdem eine Platzwunde oberhalb der Lippe.

Quelle: SUPPORT – Projekt der RAA Sachsen, Sächsische Zeitung