Sebastian Wippel (AFD) verlor die Oberbürgermeisterwahl mit 44% der Stimmen

Beschreibung:

17.06.2019 – Görlitz

Bei der Stichwahl für das Amt des Oberbürgermeisters sahen die hier feiernden CDU-Anhänger ihren Kandidaten Octavian Ursu mit 55,2 Prozent vorn. Wie im thüringischen Gera 2018 scheiterte also ein aussichtsreicher AfD-Kandidat bei dem Versuch, erstmals den Sessel eines Oberbürgermeisters in einer größeren deutschen Stadt zu erobern. Der schneidige gelernte Polizist Sebastian Wippel blieb mit 44,8 Prozent mehr als zehn Punkte hinter den im zweiten Wahlgang breit unterstützten Ursu zurück.
Zum anderen bleibt das 44-Prozent-Ergebnis Wippels nicht ohne Wirkung. Bei einer Wahlbeteiligung von 56 Prozent hat also jeder vierte Görlitzer für ihn votiert.

Quelle: https://taz.de/Kein-AfD-Buergermeister-in-Goerlitz/!5603184/ – abgerufen am 17.01.2020