Interview durch verfassungswidrige Musik gestört

Beschreibung:

19.06.2019 – Ostritz

Unbekannte haben am Markt in Ostritz lautstark Musik abgespielt, während sie mit einem schwarzen Jaguar mit Berliner Kennzeichen an einer Gruppe von Leuten vorbeifuhren, die gerade mit dem Kamerateam eines Fernsehsenders ein Interview drehten. Der Text des abgespielten Liedes enthielt offenkundig verfassungswidrigen Parolen, wie zum Beispiel die Worte „Sieg Heil“. Die Polizei suchte in Ortsnähe nach dem Fahrzeug und fand es schließlich am ehemaligen Hotel Neißeblick, wo nur wenige Tage später das rechte „Schild und Schwert“-Festival stattfand. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Insassen des Fahrzeuges aufgenommen.

Quelle: SUPPORT – Projekt der RAA Sachsen