Verfassungsfeindliche Parolen während des Altstadtfestes

Beschreibung:

24.08.2019 – Görlitz

Während des Altstadtfestes in Görlitz riefen am Samstag zwei Personen rechte Parolen und erhielten daraufhin Anzeigen wegen des Verdachts der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Der erste Vorfall ereignete sich auf dem Görlitzer Untermarkt. Hier skandierte ein 58-jähriger Mann besagte Parolen. Als er darauffolgend vom Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angesprochen wurde, beldeidigte und bespuckte er ihn.

Zur zweiten Anzeige kam es auf dem Demianiplatz. Eine 21-Jährige war dort durch das Rufen der Parolen aufgefallen.

Quelle: SUPPORT – Projekt der RAA Sachsen