Straftaten bei Rechtsrockkonzert

Beschreibung:

30.06.2019 – Mücka

Polizeibeamt*innen kontrollierten mehrere Autos und Personen, die auf dem Weg zu einem Rechtsrockkonzert auf der Bautzner Straße waren. Dabei fiel unter anderem ein 39-Jähriger mit verfassungswidrigen Tattoos auf. Es wurde Anzeige wegen des Verdachts auf Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet. Weiterhin wurden in einem kontrollierten Pkw 24 CDs gefunden, bei denen der Verdacht bestand, dass es sich um verbotene Tonträger handelt. Die CDs wurden sichergestellt.

Quelle: SUPPORT – Projekt der RAA Sachsen