„Pressefest“ des Deutsche Stimme Verlag (NPD) im Niederschlesischen Feriendorf

Beschreibung:

07. 08. 2010  – Quitzdorf

Am 7. August fand am Quitzdorfer Stausee in Niesky, OT Jänkendorf (Sachsen) das Pressefest der NPD-eigenen „Deutschen Stimme Verlagsgesellschaft“ (DS) statt. An der Veranstaltung nahmen
rund 2.000 Besucher teil, darunter auch Personen der rechtsextremistischen Szene in der Region Wittenberg (Landkreis Wittenberg). Das musikalische Programm bestritten die rechtsextremistischen Bands „Brutal Attack“, „Sturmwehr“, „Sleipnir“ und „Ü-Band“ sowie der rechtsextremistische Liedermacher Frank RENNICKE. Als Redner traten die NPD-Funktionäre VOIGT, Holger APFEL (Vorsitzender der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag), Dr. Olaf ROSE (Mitarbeiter der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag) sowie die ausländischen Rechtsextremisten Alexander KAMKIN (Russland), Alberto TORRESANO (Spanien) und Tomislav SUNIC (Kroatien) auf. Erstmals verlieh die DS einen so genannten Widerstandspreis an
„verdiente Nationalisten“. Preisträger ist das neonazistische „Gedenkbündnis Bad Nenndorf“, das seit fünf Jahren Ausrichter einer 44 alljährlichen Demonstration „zur Erinnerung an den alliierten Nachkriegsterror und die Verbrechen der Siegerjustiz“ ist.

Quelle: Quelle: VS Bericht 2010 / Sachsen Anhalt