NPD löst Republikaner im östlichen Sachsen ab

Beschreibung:

03./04.05.1996 – Görlitz

Der REP- Regionalverband „Ostsachsen“ mit ca. 30 Mitglieder*innen löst sich auf. In einer Veranstaltung der NPD Kreisverband Sächsische Schweiz in Görlitz am Wochenende des 3./4. Mai in Görlitz mit ca. 120 Teilnehmer*innen, wurde auf eine Gründung des Kreisverbandes Görlitz/Niederschlesien als Ortsverband der NPD in naher Zukunft hingewiesen. Die Mitglieder*innen des ehemaligen Ortsverbandes der REP hatten sich wegen der „Entmachtung von Franz Schönhuber in der Bundespartei empört und sich einem „neuen“ Weg anzuschließen.

Quelle: SZ vom 09.05.1996 / Privates Archiv