ca. 40 Rechtsradikale ziehen ungestört durchs Schützenfest

Beschreibung:

11.09.1999 – Löbau

Auf dem Stadtfest in Löbau greifen ca. 40 Rechtsradikale eine Gruppe Jugendlicher an. Dabei schwingen sie Baseballschläger über ihren Köpfen, einer der Neonazis schießt mit einer Pistole in die Luft. Die Jugendlichen flüchten. Zwei 17jährige Frauen, die sich auf der Flucht verstecken, werden von drei der Rechtsradikalen entdeckt und angegriffen. Sie werden beschimpft; einer der Frauen wird eine Pistole an den Kopf gehalten, bevor sie mit einem Baseballschläger zu Boden geschlagen wird. Danach tritt man ihr ins Gesicht, sie erleidet insgesamt fünf Knochenbrüche.
Am gleichen Ort wird ein Jugendlicher von zwei Rechtsradikalen bedroht; ihm wird ein Messer an den Hals gehalten, danach wird er zusammengeschlagen. Er erleidet mehrfache Verletzungen.

Quelle: Augen auf – Zivilcourage zeigen