Anti-Corona-Protest / Montagsspaziergang

Beschreibung:

10.05.2021 – Görlitz

Montagsspaziergang mit anschließender Kundgebung am Sechsstädteplatz – Redner bezogen sich auf den spontanen Besuch des Oberbürgermeisters eine Woche zuvor. Auch hier erfolgten wieder fragwürdige Vergleiche historischer und aktueller Ereignisse (Rumänische Revolution 1989, Mauertote der DDR 1951-1989, Polizeieinsätze in Dresden und Berlin 2021 gegen die Anti-Corona-Proteste). Weiterhin bezog sich eine Rednerin auf den umstrittenen US-amerikanischen Verschwörungsideologen Professor William Toel, der seit einiger Zeit eine starke Rezeption durch Rechtsextreme und Reichsbürger erfährt.
Toel möchte eine „Vision für Deutschland“ verbreiten, die jedoch nichts anderes beinhaltet, als dass Deutschland wieder seine „natürliche“ Führungsrolle in der Welt einnehmen solle. Und: Nach dem zweiten Weltkrieg hätten die Alliierten den Deutschen eine psychische Wunde zugefügt, die seit dem an alle nachfolgenden Generationen weitergegeben worden wäre. Dies wäre subtil, bösartig und besonders wirkungsvoll geschehen. Ca. 150 Personen beteiligten sich.

Quelle: 15° Research